23. Januar 2013

51. Verkehrsgerichtstag in Goslar<br />DPolG fordert Maßnahmen gegen dreiste Drängler

Die DPolG hat im Kampf gegen Drängler mehr Hightech-Ausrüstung auf den Autobahnen gefordert.
DPolG-Chef Rainer Wendt sagte der Neuen Osnabrücker Zeitung: „Um nur Sekunden eher am Ziel anzukommen, gefährden dreiste Drängler Menschenleben. Damit sie leichter bestraft werden können, brauchen wir auf den Autobahnbrücken mehr Abstandsmessgeräte und für die Fahrer-Identifikation hochkarätige Digitalkameras.“

Zum Artikel
www.noz.de/deutschland-und-welt/politik/69113549/polizei-will-mehr-hightech-gegen-dreiste-draengler

Unsere Partner